Anlegertyp auswählen

Mit der Auswahl Ihres Anlegertyps stimmen Sie den unten aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu und bestätigen, dass Ihnen die Nutzung der Website nach I. Zugangsbedingungen und Nutzungshinweise der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht verwehrt ist.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Zugangsbedingungen und Nutzungshinweise

Die nachfolgenden Websites (und die darauf vorgehaltenen Informationen) richten sich nicht an US-Personen und Personen in Ländern, in denen die Veröffentlichung und der Zugang zu diesen Daten aufgrund ihrer Nationalität, ihres Wohnsitzes oder anderen Gründen rechtlich nicht gestattet sind (z.B. aus aufsichtsrechtlichen – insbesondere vertriebsrechtlichen – Gründen). Die auf dieser Website angegebenen Fonds sind lediglich in Deutschland registriert und zum Vertrieb zugelassen. Die Informationen richten sich daher lediglich an Personen aus dem/den genannten Registrierungsland/-ländern.

II. Keine Anlageberatung

Die auf dieser Website eingestellten Produktinformationen können sich auf Produkte beziehen, die möglicherweise für Sie als möglicher potenzieller Anleger/Investor nicht angemessen und damit ungeeignet sein können. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor einer Anlageentscheidung im Vorfeld ausführlich beraten lassen. Unter keinen Umständen sollte auf Basis der hier angegebenen Informationen eine Anlageentscheidung von Ihnen getroffen werden. Die folgenden Darstellungen stellen keine Anlageberatung dar. Sie geben lediglich eine beispielhafte Zusammenstellung verschiedener ETFs aus einem auf Deka ETFs begrenzten Anlageuniversum wieder, die den konkreten finanziellen Hintergrund sowie die konkreten Bedürfnisse eines Anlegers nicht berücksichtigen.

Alleinverbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds (ETFs der Deka Investment GmbH) sind die jeweiligen Basisinformationsblätter, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei der Deka Investment GmbH, Lyoner Str. 13, D-60528 Frankfurt am Main und unter www.deka-etf.de erhalten. Eine Zusammenfassung der Rechte der Anlegenden in deutscher Sprache inclusive weiterer Informationen zu Instrumenten der kollektiven Rechtsdurchsetzung erhalten Sie auf www.deka.de/­beschwerdemanagement. Die Verwaltungsgesellschaft des Investmentfonds kann jederzeit beschließen, den Vertrieb einzustellen.

Clevere Innovationen für den Klimaschutz
Mit den Deka Climate Change ETFs

Die Erreichung der Pariser Klimaziele steht auf dem Spiel. Voraussetzung für den Erfolg ist unter anderem das EU-Vorhaben, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55% zu reduzieren. Für Unternehmen wird es daher immer wichtiger, zukunftsträchtige Innovationen zu finanzieren und Klimarisiken zu berücksichtigen.

Damit Sie einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten können, haben wir ETFs aufgelegt, die Klimarisiken und -chancen der im jeweiligen Index enthaltenen Unternehmen abbilden. Im Fokus der Deka Climate Change ETFs steht ein breit diversifiziertes Portfolio, das Unternehmen deutlich höher gewichtet, die zukunftsorientierte Technologien im Bereich Klimaschutz entwickeln. Unsere ETFs bilden Indizes ab, die den Mindestanforderungen der EU für Climate Transition Benchmarks (EU CTB) ent­sprechen. Sie bilden somit einen Standard ab, der auf die Erreichung der Pariser Klimaziele abgestimmt ist. Die Fonds bieten Ihnen die Chance, in eine CO2-emissionsärmere Zukunft zu investieren und an der Entwicklung wachstumsstarker Unternehmen zu partizipieren.

Wie funktioniert der Index?
ESG-Kriterien und LCT Scores verbinden

Mit den Deka Climate Change ETFs können Anlegerinnen und Anleger ein klimarobustes Portfolio aufbauen und somit Risiken aus dem Klimawandel gegenüber herkömmlichen Anlagen reduzieren. Im Mittelpunkt der sechs Fonds steht die Reduktion der CO2-Emissionen. Der zugrundeliegende Index kombiniert ESG-Ausschlüsse mit einer Gewichtungsmethodik, die Unternehmen, welche Lösungen anbieten die eine emissionsärmere Wirtschaft ermöglichen, übergewichtet.

Indexgewichtung nach Klimafreundlichkeit

Übergewichtung

Unternehmen, die ihre CO2-Emissionen reduzieren und über ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell verfügen, werden hoch gewichtet.

Untergewichtung

Unternehmen, die bislang nicht zu einer Verringerung des CO2-Ausstoßes beitragen, werden stark untergewichtet.

ESG-Ausschlüsse

Unternehmen, die gegen Prinzipien des UN Global Compact verstoßen oder Umsätze in kontroversen Geschäftsfeldern haben, werden ausgeschlossen.

Was sind LCT Scores?
Eine innovative Bewertung von Unternehmen

Das von MSCI ESG Research entwickelte Modell bewertet, wie gut Unternehmen in Bezug auf den Klimawandel aufgestellt sind und vergibt so genannte Low Carbon Transition Scores (LCT Scores). Der LCT Score wird mit einem Wert zwischen 0 und 10 angegeben und ist ein Indikator dafür, wie hoch die Risiken und Chancen eines Unternehmens in Bezug auf den Klimawandel sind und wie gut diese Risiken im Unternehmen gemanagt werden.

Grundlage für die Zuordnung des LCT Scores ist die CO2-Intensität eines Unternehmens. Diese Kennzahl drückt aus, wie hoch die CO2-Emissionen im Verhältnis zum Unternehmenswert sind. Dadurch werden die direkten Emissionen des Unternehmens durch die eigene Produktion berücksichtigt. Bei Unternehmen, die Produkte weiterverarbeiten, deren Herstellung wiederum hohe CO2-Emissionen verursacht, werden diese Emissionen aus der Lieferkette, sogenannte Scope 3 Emissionen, ebenfalls mit einbezogen. Auch die Emissionen während der Produktnutzungsdauer (wie zum Beispiel die Nutzung eines Autos) werden berücksichtigt. Die Erhebung dieser Scope 3 Daten ist sehr komplex und bei vielen Unternehmen noch nicht vollständig möglich. Daher werden hierzu oft Schätzungen herangezogen, die verschiedenen Annahmen unterliegen. Um CO2-Emissionen für Unternehmen zu bestimmen, hat MSCI eine ganzheitliche Methode entwickelt, um Emissionsdaten von Unternehmen zu sammeln und diese zu schätzen, falls keine Daten von den Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

Neben den Emissionsdaten wird auch das Management in Bezug auf Klimarisiken bewertet. Bei der Bewertung des Managements analysiert MSCI einerseits, welche Ziele und Regeln sich das Unternehmen gesetzt hat, und andererseits inwiefern diese Ziele erreicht werden. Hierzu werden Unternehmensberichte sowie Strukturen innerhalb der Unternehmensführung analysiert, Performanceindikatoren einbezogen und Kontroversen berücksichtigt. Anhand ihrer LCT Scores können Unternehmen in fünf sogenannte LCT Kategorien eingeordnet werden. Unternehmen mit besonders niedrigen CO2-Emissionen, die z.B. durch ihre Produkte Lösungen zur Emissionsreduktion bieten fallen unter die Kategorie Solution. Unternehmen mit durchschnittlichen Emissionen und niedrigen Klimarisiken zählen in die Kategorie Neutral. Unter Operational Transition, Product Transition und Asset Stranding wiederum werden diejenigen Unternehmen gefasst, die hohe bis sehr hohe Emissionen haben und erhöhten Risiken durch den Klimawandel ausgesetzt sind.

Zusammensetzung der Indizes

Das Grunduniversum

Der Parentindex der jeweiligen Region (z.B. MSCI World) bildet das Grunduniversum für Titelauswahl und Gewichtung.

Ausschlüsse

Alle Unternehmen werden auf produktspezifische Kriterien geprüft. Bei unseren Climate Change ETFs schließen wir Unternehmen aus, denen schwere Verstöße gegen den UN Global Compact nachgewiesen wurden oder die Umsätze im Geschäftsfeld der kontroversen Waffen haben.

Detaillierte Informationen zu Ausschlüssen und deren Grenzen entehmen Sie dem Abschnitt Nachhaltigkeit auf den Produktdetailseiten.

Das LCT Scoring

Die Unternehmen werden anhand der ermittelten Scores in die fünf LCT Kategorien unterteilt.

  • Solutions
  • Neutral
  • Operational Transition
  • Product Transition
  • Asset Stranding

Die Gewichtung

Die Unternehmen werden anhand ihrer Zuordnung zu den LCT Kategorien höher bzw. niedriger gewichtet. Innerhalb der Kategorien werden die Unternehmen mit höherem LCT Score zudem erneut höher gewichtet, solche mit geringeren LCT Scores hingegen niedriger.

Quelle DekaBank

Eine positive Bilanz
Starke Reduktion des CO2-Footprints

Die spezifische Indexsystematik erlaubt es unseren Fonds, ihren CO2-Footprint im Verhältnis zum Vergleichsindex (z.B. MSCI World) erheblich zu reduzieren. Anders als bei vielen anderen Fonds wird dieser Effekt erreicht, ohne dass die breite Diversifikation verloren geht.

Fondsname
ESG-Rating
ESG-Score
CO2-Footprint
Vergleichs­index
CO2-Footprint Vergleichsindex
CO2-Reduktion
Deka MSCI Germany Climate Change ESG UCITS ETF AA 8,0 403 MSCI Germany Index 711 43%
Deka MSCI EMU Climate Change ESG UCITS ETF AA 8,4 231 MSCI EMU Index 575 60%
Deka MSCI Europe Climate Change ESG UCITS ETF AA 8,2 203 MSCI Europe Index 584 65%
Deka MSCI USA Climate Change ESG UCITS ETF A 6,9 77 MSCI USA Index 278 72%
Deka MSCI Japan Climate Change ESG UCITS ETF AA 7,6 325 MSCI Japan Index 684 52%
Deka MSCI World Climate Change ESG UCITS ETF AA 7,2 122 MSCI World Index 380 68%

Quelle: ©2022 MSCI ESG Research LLC. angegeben mit Genehmigung, abgerufen am: 06.11.2023 auf Grundlage der Fondsbestände per 30.09.2023. Obwohl die Informationsanbieter der Deka Investment GmbH, insbesondere die MSCI ESG Research LLC und ihre verbundenen Unternehmen (die "ESG-Parteien"), Informationen (die "Informationen") aus Quellen beziehen, die sie für zuverlässig halten, übernimmt keine der ESG-Parteien eine Garantie oder Gewährleistung für die Originalität, Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Daten und lehnt ausdrücklich alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien ab, einschließlich derjenigen der Marktgängigkeit und Eignung für einen bestimmten Zweck. Die Informationen dürfen nur für Ihren internen Gebrauch verwendet werden, dürfen in keiner Form vervielfältigt oder weiterverbreitet werden und dürfen nicht als Grundlage oder Bestandteil von Finanzinstrumenten oder Produkten oder Indizes verwendet werden. Darüber hinaus kann keine der Informationen an und für sich verwendet werden, um zu bestimmen, welche Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen sind oder wann sie zu kaufen oder zu verkaufen sind. Keine der ESG-Parteien haftet für Fehler oder Auslassungen in Verbindung mit den hierin enthaltenen Daten oder für direkte, indirekte oder besondere Schäden, Strafen, Folgeschäden oder andere Schäden (einschließlich entgangener Gewinne), selbst wenn sie über die Möglichkeit solcher Schäden informiert wurde.

Ihre Anlageentscheidung sollte nicht nur von Nachhaltigkeitsaspekten abhängen, sondern alle Eigenschaften des Fonds berücksichtigen. Diese finden Sie im Verkaufsprospekt und im Basisinformationsblatt.

Die Berücksichtigung von ESG-Kriterien im Investmentprozess ist mit Nachhaltigkeitsrisiken und –chancen verbunden und kann sich sowohl positiv als auch negativ auf die Wertentwicklung des Fonds auswirken. Nachhaltigkeitsrisiken sind Ereignisse oder Bedingungen aus den Bereichen Umwelt, Soziales oder Unternehmensführung, deren Eintreten tatsächlich oder potenziell wesentliche negative Auswirkungen auf den Wert der Investition des Fonds haben könnten. Eventuell kann die Anlagepolitik von individuellen Nachhaltigkeits- und Ethikvorstellungen abweichen.

Reduktion des CO2-Footprints

Das Ziel, zu einer emissionsarmen Wirtschaft beizutragen, wird erreicht, indem verstärkt solche Unternehmen finanziert werden, die Lösungen für die Klimakrise konzipieren und anbieten. Unternehmen mit hohen Treibhausgasemissionen oder Klimarisiken werden hingegen ausgeschlossen oder stark untergewichtet. Gegenüber dem jeweiligen konventionellen MSCI Index wird der CO2-Footprint in den Deka Climate Change ETFs signifikant reduziert.

Breite Diversifikation

Eine bewusste Streuung des Risikos ist die Grundlage eines erfolgreichen breiten Basis-Investments und sollte von Anlegerinnen und Anlegern im Auge behalten werden. Während bei nachhaltigen Themenfonds der Fokus häufig auf einem Sektor liegt, bieten die Deka Climate Change ETFs sehr breite Portfolien. Wir sind überzeugt, dass Nachhaltigkeit ein allumfassendes Thema ist und einzelne Branchen oder Themen ausschließlich als Beimischung genutzt werden sollten.

Nachhaltige Chancen

Weil der Klimawandel auch erhebliche finanzielle Risiken für Unternehmen darstellt, die sich nicht rechtzeitig umorientieren, bietet das Investment für Anlegerinnen und Anleger nicht nur ein gutes Gewissen, sondern durch ein klimarobustes Portfolio auch zunehmend Chancen auf eine bessere Performance als der breite Markt.

Unsere gesamte Wirtschaft muss sich ändern, um den Klimawandel einzudämmen. Unternehmen, die sich heute noch nicht darauf einstellen, werden langfristig nicht erfolgreich sein.
Katrin Ries
Produktmanagement ETF, Deka Investment GmbH

Unsere Fonds
Deka Climate Change ETFs

Fondsname ISIN SFDR 1 Verwaltungs­gebühren 2 Aktion
Deka MSCI Germany Climate Change ESG UCITS ETF DE000ETFL540 Artikel 9 0,20% ETF kaufen
Deka MSCI EMU Climate Change ESG UCITS ETF DE000ETFL557 Artikel 9 0,20% ETF kaufen
Deka MSCI Europe Climate Change ESG UCITS ETF DE000ETFL565 Artikel 9 0,27% ETF kaufen
Deka MSCI USA Climate Change ESG UCITS ETF DE000ETFL573 Artikel 9 0,25% ETF kaufen
Deka MSCI Japan Climate Change ESG UCITS ETF DE000ETFL318 Artikel 9 0,25% ETF kaufen
Deka MSCI World Climate Change ESG UCITS ETF DE000ETFL581 Artikel 9 0,26% ETF kaufen

1 SFDR ist die Abkürzung für Sustainable Finance Disclosure Regulation. Dies ist der Name der Verordnung (EU) 2019/2088 über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor. Die Verordnung verpflichtet Fondsanbieter u.a. Angaben dazu zu machen, ob und wie Nachhaltigkeitsrisiken bei ihrer Investmententscheidung einbezogen werden. Die Einstufung unter Artikel 8 bedeutet, dass der Fonds neben finanziellen Zielen auch Nachhaltigkeitsmerkmale berücksichtigt. Hat der Fonds eine nachhaltige Investition zum Ziel, so erfolgt die Klassifizierung unter Artikel 9. Die Angabe von Artikel 6 heißt, dass der Fonds in keine der beiden Nachhaltigkeitsklassen fällt.

2 Und sonstige Verwaltungs- oder Betriebskosten.

Bei den an dieser Stelle ausgewiesenen laufenden Kosten handelt es sich um eine Kostenschätzung.

Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden. Bei Fragen zu den Kosten wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater / Ihre Kundenberaterin.

FAQs
Häufig gestellte Fragen

Warum der Fokus auf das Thema Klimawandel?

Was sind nachhaltige und klimafreundliche Geldanlagen?

Was sind EU Climate Transition Benchmarks (EU CTBs)?

Was sind die größten Klimarisiken für Unternehmen?

Was ist ein CO2-Footprint?

Wie berechnet man den CO2-Footprint von börsennotierten Unternehmen?

Wie viel Unterschied ergibt sich tatsächlich hinsichtlich CO2-Emissionen zwischen nachhaltig ausgerichteten und konventionellen Portfolien?

Wie kann ich mit Deka Climate Change ETFs im Vergleich zu Standardindizes zur Verminderung des Klimawandels beitragen?

Aufgrund welcher Kriterien werden Unternehmen aus den Deka Climate Change ETFs ausgeschlossen?

Was ist der Global Compact der Vereinten Nationen?

Wer stellt sicher, dass in den ETFs Nachhaltigkeitsmerkmale berücksichtigt werden?

Muss man bei klimafreundlichen Investments auf Rendite verzichten?

Gibt es Kostenunterschiede zwischen unseren konventionellen ETFs und jenen mit Nachhaltigkeitsmerkmalen?

Chancen und Risiken

Chancen

  • Nutzung aussichtsreicher ETF-Anlagemöglichkeiten mit Renditepotenzial im aktuellen Niedrigzinsumfeld.
  • Berücksichtigung von nachhaltigen und ethischen Kriterien in der Anlagepolitik.
  • Weltweite Chancen nutzen und gleichzeitig durch eine breite Streuung der Zielinvestitionen das Risiko im Vergleich zu einer Direktanlage reduzieren.

Risiken

  • Den Renditechancen stehen Wertverlustrisiken durch Währungs- und Kursschwankungen sowie Länder-, Zinsänderungs- und Bonitätsrisiken gegenüber.
  • Kursverluste und damit ein Rückgang des Depotwertes können nicht ausgeschlossen werden.
  • Anlegerinnen und Anleger sind mit einer Investition in ETFs sowohl bei positiver als auch negativer Entwicklung des abgebildeten Marktes voll an diese Marktbewegung gebunden.
  • Abweichung der Anlagepolitik von individueller Nachhaltigkeits- und Ethikvorstellung.

Der Fonds, auf den an dieser Stelle Bezug genommen wird, wird von MSCI weder gefördert, unterstützt noch beworben. MSCI übernimmt keine Haftung für jegliche Fonds oder Indizes, die diesen Fonds zugrunde liegen. Der Verkaufsprospekt enthält eine detailliertere Beschreibung der eingeschränkten Beziehung zwischen dem Lizenzgeber und der Deka Investment GmbH und jeglichen zugehörigen Fonds.

Alleinverbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds (ETFs der Deka Investment GmbH) sind die jeweiligen Basisinformationsblätter, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei der Deka Investment GmbH, Lyoner Str. 13, D-60528 Frankfurt am Main und unter www.deka-etf.de erhalten. Eine Zusammenfassung der Rechte der Anlegenden in deutscher Sprache inclusive weiterer Informationen zu Instrumenten der kollektiven Rechtsdurchsetzung erhalten Sie auf www.deka.de/­beschwerdemanagement. Die Verwaltungsgesellschaft des Investmentfonds kann jederzeit beschließen, den Vertrieb einzustellen.

angle-up