Corporate Governance

Deka mit aktiver HV-Abstimmungspolitik – auch bei physisch-replizierenden ETFs

Dass Aktien-ETF Investoren, ihre Stimmrechte an den jeweiligen ETF Emittenten "verschenken", ist den meisten Anlegern nicht vordergründig bewusst.

Als „Treuhänder - im Interesse der Fondsanleger unterwegs“ nimmt Deka diese Verantwortung sehr ernst und übt die Stimmrechte im Sinne von deutschen Investoren aus.

Corporate Governance ist für Deka Investment - als eine der größten Fondsgesellschaften Deutschlands - ein besonderes Anliegen, weil sie in der verantwortungsvollen Unternehmensführung den Schlüssel für die nachhaltige Wertsteigerung ihrer Investments sieht.

Im folgenden finden Sie die Handlungsmaximen, nach denen die Deka Investment direkt oder über Stimmrechtsvertreter das Aktionärsstimmrecht treuhänderisch für ihre Fondsanleger ausübt.

Die Grundsätze beinhalten die umfassenden Erfahrungen der Deka Investment als einer der großen Fondsanbieter und damit Aktionärsvertreter und berücksichtigen den Deutschen Corporate Governance Kodex zur verantwortlichen und auf nachhaltige Wertschöpfung ausgerichtete Unternehmensführung und -kontrolle.

Denn:

  • Corporate Governance-Grundsätze dienen der Verwirklichung einer verantwortlichen, auf Wertschöpfung ausgerichteten Leitung und Kontrolle von Unternehmen. Sie fördern und vertiefen das Vertrauen von gegenwärtigen und künftigen Aktionären, Fremdkapitalgebern, Mitarbeiter, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit.
  • Unternehmen, die nicht auf anspruchsvolle Corporate Governance-Grundsätze setzen, können Nachteile am Kapitalmarkt haben.

Deka trägt als Asset Manager die Verantwortung für die ihr anvertrauten Kundengelder und bringt sich künftig noch stärker als aktiver Investor ein:

  • Deka setzt in erster Linie weiterhin stark auf den Dialog mit den Unternehmen, äußert sich aber – wo nötig – auch öffentlich.
  • Schärfung der eigenen Deka-Grundsätze –
    1. Anzahl unabhängiger Aufsichtsratsmitglieder
    2. Anzahl der Aufsichtsratsmandate von Vorständen und Aufsichtsräten
    3. Altersgrenzen für Vorstände und Aufsichtsräte bzw. Zugehörigkeitsdauer zum Aufsichtsrat
    4. Vergütungsstruktur für Vorstände und Aufsichtsräte
    5. Vorratsbeschlüsse für Kapitalerhöhungen
    6. Aktienrückkäufe

Umfassende Informationen zu den Grundsätzen der Abstimmungspolitik bei Hauptversammlungen, Abstimmungsergebnisse der letzten Jahre und Beiträge der Deka finden Sie über folgenden Link:

Weitere Informationen zu Corporate Governance der Deka