Deka ETFs

Deka Investmentfonds

Registrieren

Wertarbeit 09/2015

Sehr geehrte Investoren,

Martin Siegel

„ein rabenschwarzer August“, fasst es unser Marktbericht zusammen. EuroStoxx, DAX und Emerging Markets verloren ca. 9 %, US-Indizes 6 %, Rohstoffe 3,8 %. Sprechen wir dabei über eine Krise oder nur über eine deutliche Kurskorrektur? Unter Experten gibt es Vertreter beider Positionen. Im Makro Research konstatieren unsere Volkswirte, dass das weltweite Wachstum aktuell eine „zähe Sache“ sei, mit einem globalen Bruttoinlandsprodukt, das im dritten Quartal in Folge um nur 2,5 % steigt und fast stagniert.

Und der ETF-Markt? Die Augustzahlen von 20 % der europäischen ETFs mit zweistelligen Verlusten und nur 6 % mit positiver Performance werden relativiert vom Nettomittelaufkommen. Es belegt, dass allein 6,7 Mrd. € frisches Geld in die Assetklassen Aktien und Renten flossen, hingegen nur 408 Mio. in den Geldmarkt. Genauer betrachtet fassten die Anleger bereits neues Vertrauen, in Standardaktien aus der Eurozone, den USA sowie in europäische Aktien und Anleihen. Was können Investoren darüber hinaus in volatilen, zinsschwachen Zeiten tun? Kolumnist Dr. Bernhard Jünemann lenkt den Blick auf Dividenden als Teil im Ertragsmix. Interviewpartner Steffen Scheuble, Vorstand des Indexanbieters Solactive AG, beschreibt die Potenziale verschiedener Indexkonstruktionen – von der klassischen Benchmark über alternativ gewichtete Smart Betas bis hin zu thematischen Indizies. Und er sieht Europas ETF-Markt mit seinem unerschöpften Potenzial erst am Anfang stehen. Und vor deutlichem Wachstum.

Unterschrift Martin Siegel

Ihr Martin Siegel
Leitung ETF Marketing und Produktservice
Deka Investment GmbH