Deka ETFs

Deka Investmentfonds

Registrieren

Wertarbeit 02/2015

Sehr geehrte Investoren,

Martin Siegel

„Das DAX-Märchen geht weiter“ schrieb jüngst ein Kommentator. Das klingt lustig und wahr. Aber warum? Die Recherche zeigt: Märchen sind dramatische Geschichten, die von übernatürlichen Kräften erzählen und in denen das Gute über das Böse siegt. Kurzum: Geschichten, an die wir gern glauben möchten. Obwohl wir wissen, dass sie zwar Wahres enthalten, aber doch nur erfunden sind. Die aktuelle Marktkonstellation ist ähnlich divergent. Natürlich gibt es Einflüsse mit positiver Kurzfristwirkung wie den Ölpreis, das Konsumklima oder die EZB-Geldschwemme. Der langfristige Ausgang von Mario Draghis „Eine-Billion-Euro-Wette“ ist indes offen. Sie und die Notenbankpolitik treiben die Anleger ins Risiko, wie Kolumnist Bernhard Jünemann ausführt, der daher Diversifikationsdisziplin anmahnt – in Anlageklassen und Regionen.

In diesem Umfeld setzt sich die ETF-Erfolgsgeschichte fort. Anstelle neuer Superlative – siehe Marktüberblick – möchten wir die Aufmerksamkeit in die Zukunft der ETFs richten, wie sie 60 von PwC befragte Asset Manager sehen. Der Studie zufolge erwartet die Branche meist positive Entwicklungen. Die heute weltweit in ETFs verwalteten 2,6 Billionen US-Dollar sehen drei von vier Befragten bis 2020 auf 5 Billionen ansteigen. Wachstum und Expansion erwarten sie vor allem beim nicht traditionellen Indexing (z.B. Smart Beta) und bei den aktiv gemanagten und nicht transparenten ETFs.

Die ETF-Innovation werden wir für Sie mitgestalten – mit Augenmaß statt Abenteuer, mit Klasse statt Masse, mit Methode statt Mode.

Unterschrift Martin Siegel

Martin Siegel
Leitung Institutionelle Kunden
ETF-Vertrieb
DekaBank