Deka ETFs

Deka Investmentfonds

Registrieren

Wertarbeit 12/2013

Sehr geehrte Investoren,

Andreas Fehrenbach

es ist Zeit, dem Jahr 2013 „auf Wiedersehen“ zu sagen. Was nehmen wir mit aus diesem Jahr?

Allen Unkenrufen zum Trotz: Die Konsolidierung des ETF-Marktes blieb aus. Im Gegenteil: Das in ETFs verwaltete Vermögen erreichte neue Rekordstände. Die Anzahl der Produkte hingegen stagnierte. Kein Grund zur Besorgnis: Wenn bei anderen Emittenten die Erkenntnis reift, dass man nicht alles anbieten muss, was sich als ETF abbilden lässt, so ist dies ein positiver Trend. Im übrigen einer, der jener Philosophie entspricht, für die wir seit jeher stehen: Klarheit und Transparenz.

Das Jahr brachte auch unsere Umfirmierung zur Deka Investment. Anleger mit tieferen Einblicken werden einwenden, dies sei keine Neuerung. Besteht doch die Zusammenarbeit mit der DekaBank bereits seit Jahren. Richtig, und umso folgerichtiger, dies in unserer Marke zu zeigen. Der solide Hintergrund der DekaBank als Wertpapierhaus der Sparkassen und die Zugehörigkeit zur S-Finanzgruppe sind Argumente, die gut zu uns passen.

Ohne Bleigießen wagen wir die Prognose, dass ETFs auch im neuen Jahr populär bleiben. Weil Flexibilität, Diversifikation und Kosteneffizienz eben keine kurzlebigen Trends, sondern Grundbedürfnisse der Anleger sind.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

Unterschrift Andreas Fehrenbach

Andreas Fehrenbach
Geschäftsführer
Deka Investment GmbH