Deka ETFs

Deka Investmentfonds

Registrieren

Wertarbeit 11/2013

Sehr geehrte Investoren,

Andreas Fehrenbach

ETFs sind ein Standardinstrument in der taktischen Asset Allocation geworden. Im privaten wie im institutionellen Bereich schätzen Anleger ihre Flexibilität und achten bei der Auswahl vor allem auf die Liquidität des Fonds.

So weit so gut. Aber bedeutet dies, dass der Einsatz von ETFs auf die taktische Dimension beschränkt ist?

Nein, sagt Dr. Jörg Rahn, Chief Investment Officer beim Bankhaus Marcard, Stein & Co. und Interviewpartner der aktuellen Newsletter-Ausgabe. Im Gespräch beschreibt er, dass auch der strategische Einsatz von ETFs im Family Office stärker nachgefragt wird. Hier stehen ETFs hoch im Kurs - insbesondere aufgrund ihrer schlanken Kostenstruktur und vor allem bei jüngeren Investoren. Weil das Sicherheitsbewusstsein viele Anleger dominiert, setzen Rahn und seine Kollegen bei der Auswahl der ETFs vor allem auf physisch replizierende ETFs.

Fazit: Die fortlaufende Ausdifferenzierung des ETF-Einsatzes zeigt, dass die Akzeptanz von ETFs noch immer steigt und ihr Einsatz sich auch weiterhin neue Bereiche erschließt. Wie beim Sternekoch liegt das Geheimnis des Portfoliomanagers eben oft darin, bewährte Zutaten in anderen Zusammenhängen neu zu kombinieren.

Viel Erfolg,

Unterschrift Andreas Fehrenbach

Andreas Fehrenbach
Geschäftsführer
Deka Investment GmbH