Deka ETFs

Deka Investmentfonds

Registrieren

Wertarbeit 10/2013

Sehr geehrte Investoren,

Andreas Fehrenbach

das Thema Effizienz hat bei den ETFs wieder einmal Hochkonjunktur. Nicht nur die Aufsichtsbehörden verlangen die regelmäßige Veröffentlichung des Tracking Errors und der Tracking Difference, auch der eine oder andere ETF-Anbieter versucht, das Thema werblich oder informatisch auszuwerten, z. B. mit der Berechnung eigener Effizienzkoordinaten. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in der Kolumne von Bernhard Jünemann in diesem Newsletter.

Doch wie messbar ist die Effizienz der Indexabbildung? Wie transparent sind die Berechnungsmethoden? Damit der Anleger von der Bereitschaft zur Transparenz profitieren kann, sind vor allem vergleichbare Berechnungsstandards wichtig. Je eher es für entsprechende Kennziffern und deren Darstellung verbindliche Standards gibt, desto besser können die Anleger vergleichen.

Übrigens: Der Deka DAX® UCITS ETF schnitt beim von Lyxor berechneten Effizienzindikator unter allen DAX-Produkten am besten ab. Wir freuen uns über diese Auszeichnung unserer Abbildungsqualität - auch dann, wenn sie von der Konkurrenz kommt.

Ein „Effizienzwettbewerb“ bei der Indexreplikation jedenfalls ist absolut wünschenswert, weil er dem Anleger zugute kommt.

In diesem Sinne weiterhin viel Erfolg,

Unterschrift Andreas Fehrenbach

Andreas Fehrenbach
Geschäftsführer
Deka Investment GmbH